12. Juli 2020

WOL-Circle: Mein Weg zur Expertin

Der Start in den 2. WOL-Circle ist gelungen und ich freue mich auf die kommenden elf Wochen mit zwei netten Peers. Ein neuer WOL-Circle erfordert klarerweise auch ein neues Ziel und ich denke mein Weg zur Expertin für Wissenskultur und agiles Lernen, kann auch für dich interessant sein.

Das Pferd von hinten aufzäumen

Um das Ziel zu verstehen, möchte ich an dieser Stelle den Kontext erklären. Ich studiere im 2. Semester den Master Angewandtes Wissensmanagement. Mein Ziel ist es, mich in dem Feld zu spezialisieren und mich als Expertin zu positionieren. Mein Blogfolio verrät auch schon in welche Richtung es gehen wird „Wissenskultur & agiles Lernen“.

Beim Blick auf das große Ziel ist es meines Erachtens notwendig es als Entwicklungsziel im Kopf zu behalten. Im Unterschied zu anderen Zielen ist ein Entwicklungsziel prozessorientiert. Das bedeutet für mich es gibt keinen Zeitpunkt X gibt an dem ich am Ziel bin. Folglich geht es mir bei der Stratgieentwicklung um einen stetigen Prozess aus dem ich schöpfen kann.

Über das Thema richtige Zielwahl habe ich schon einen Artikel geschrieben. Hier gibt es auch ein empfehlenswertes Youtube-Video zu dem Thema. Wer sich ausreichend Zeit nimmt für die Formulierung seines Ziels, der schafft gute Voraussetzungen langfristig glücklich damit zu sein. Ein Ziel das dem reinen Selbstzweck der Erreichung dient, kann schnell unglücklich machen.

Roadmap: Expertin für Wissenskultur & agiles Lernen

Ich will mich als Expertin für Wissenskultur und agiles lernen positionieren. Folglich brauche ich für dieses Vorhaben eine Strategie. Die Entwicklung dieser erfordert schon einige Investitionen wie die Aufzählung zeigt.

  • Zeit
  • Kontakte
  • Aufbau von Fach-, Sozial-, Selbstkompetenz
  • Projekte umsetzen und Kompetenzen einbringen
  • Profil schärfen / Personal Branding – sichtbar werden
  • Fokus – Was ist mein Thema?
  • stetige Weiterbildung
  • Das eigene Jobprofil definieren uvm.

Wie du dir vorstellen kannst, lässt sich das in einem 12-wöchigen WOL-Circle kaum bewerkstelligen. So ein Vorhaben braucht ein strategisches, systematisches Vorgehen, wovon ich pro WOL-Circle nur einen kleinen Teil abdecken kann. Im aktuellen Durchlauf heißt somit das kurzfristige Ziel: „Eine Strategie entwickeln um meinem langfristigen Ziel als Expertin sichtbar und tätig zu werden, näher zu kommen“.

Anmerkung: Was ist eine Strategie?

Zu diesem Thema gibt es zick Bücher und viele Ansätze. Letztendlich ist eine Strategie ein sehr individueller Plan der sich an einer Vision orientiert.

Relevante Aspekte der Strategie

In einer Strategie müssen alle relevanten Aspekte berücksichtigt werden. In der Aufzählung oben steckt auch schon einiges drinnen. Die aus meiner Sicht wichtigsten Aspekte sind das Netzwerk, die Personal Brand und die Kompetenzen.

Wie du vielleicht schon bemerkt hast, bevorzuge ich Netzwerke die über Working Out Loud entstehen. Ich denke die Beziehungen sind hier einfach verlässlicher und ausgeglichener was geben und nehmen betrifft. Ich denke der Austausch mit den Circle-Peers und das Schreiben auf meinem Blog birgt auch einen Mehrwert für meine Mitwelt.

Personal Branding ist ein Schlagwort das viele schon einmal gehört haben und für manche mag das nach Marktschreierei klingen. Aus meiner Sicht ist es eine gute Möglichkeit sich über seine eigene Person, was man will und kann, Gedanken zu machen. Aus diesen Überlegungen heraus baue ich meine Brand auf die möglichst authentisch ist.

Future Biz Podcast: Personal Branding mit Dr. Natalia Wiechowski

Zum Begriff Kompetenzen gibt es unterschiedlichste Auffassungen was er bedeutet und welche Arten von Kompetenzen es gibt. In diesem Kontext hier möchte ich vor allem auf die Fach-, Methoden- und Selbstkompetenz eingehen. Diese drei Bereiche stecken meine Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen ab die essentiell sind um als Expertin gesehen zu werden.

Was dich erwartet

In den kommenden Wochen teile ich die Entwicklung meiner Strategie und Gedanken. Ich freue mich über Kommentare die gerne auch Feedback zu meiner Vorgehensweise enthalten dürfen. Falls du selbst gerade dabei bist deine Rolle als Expertin zu entwickeln und dich gerne vernetzen möchtest, schreibe mir doch auf LinkedIn oder Twitter.

Martina Krobath

Vision - Die Zusammenarbeit verbessern. Mission - Knowledge Culture mitgestalten. Weg - Working Out Loud-Prinzipien als Haltung etablieren

Alle Beiträge ansehen von Martina Krobath →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code